Angebote der Landeskirche und kirchlicher Einrichtungen

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg und ihre kirchlichen Einrichtungen bieten eine Vielzahl an Angeboten, Projekten, Veranstaltungen und Materialien an, die das religiöse Leben an der Schule oder Ihren Religionsunterricht bereichern können. Wenden Sie sich dafür bitte direkt an die angegebenen, zuständigen Stellen oder Einrichtungen.

  • add Dienst für Mission|Ökumene|Entwicklung (DiMOE)

    Der Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung (DiMOE) bietet mit einen Team an Referentinnen und Referenten ein großes Angebot an internationalen und interkulturellen Themen für den Religionsunterricht, Schulprojekten, Projekttagen oder Schulgottesdiensten an. Die Landeskirche möchte damit Globales Lernen fördern und Begegnung mit Menschen aus anderen Ländern ermöglichen. Deshalb werden Honorar und Anfahrt der z.T. internationalen, ökumenischen Mitarbeitenden übernommen.

    Themenschwerpunkte bilden u.a. Internationale Ökumene | Frieden | Gerechtigkeit | Bewahrung der Schöpfung | Afrika | Asien | Lateinamerika | Mission und Dialog | Kunst und Kultur |Globales Lernen und Bildung für Nachhaltigkeit.

    Alle Angebote finden Sie in dem Programmheft  "Weltweite Kirche 2019/2020 | Angebote Schuljahr 2019/2020" oder im Internet unter  www.DiMOE.de .

    Die jeweiligen Kontaktadressen finden Sie im Programmheft auf Seite 4.

  • add Schüler- und Schülerinnenarbeit im Evang. Jugendwerk Württemberg (ejw):

    Bei der Schülerinnen- und Schülerarbeit im Evangelischen Jugendwerk Württemberg (ejw) ... dreht es sich - in ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern - um Schülerinnen und Schüler. Sie sollen den Reichtum evangelischer Jugendarbeit erleben - außerhalb des Leistungsdrucks, der die Schulen zunehmend prägt. Sie engagiert sich in den anschließend aufgeführten Arbeitsfeldern:

    • Schülermentorenprogramm (SMP)
    • Tage der Orientierung (TdO)
    • "Schritte gegen Tritte"
    • Schülerbibelkreis (SBK)


    Kooperation "Kirche - Jugendarbeit und Schule":

    Einen Überblick über die Kooperation von Kirche, Jugendarbeit und Schule gibt die im Oktober 2012 erschienene Praxishilfe "Lebens-Werte entdecken" (pdf-Datei) sowie die zugehörige ökumenische Internetseite www.kirche-jugendarbeit-schule.de.


    Ganztags-Grundschule

    Für die (Ganztags-)Grundschule ist 2015 ebenfalls eine ökumenische Arbeitshilfe samt Internetseite entstanden, darin enthalten ist auch die 2015 abgeschlossene Rahmenvereinbarung zwischen dem Land Baden-Württemberg und den vier großen Kirchen zur Kooperation in der Ganztagsschule:

    Arbeitshilfe "Kirche und (Ganztags-)Grundschule als Partner" (pdf-Datei)
    Internet www.ganztag.de


    Kontakt:

    Schülerinnen- und Schülerarbeit im EJW
    Haeberlinstr. 1-3
    70563 Stuttgart
    Tel. +49 711 9781-186 / Fax +49 711 9781-30
    Email an schuelerarbeitdontospamme@gowaway.ejwue.de
    oder über deren Homepage https://www.schuelerarbeit.de/

     

     

  • add Schüler-Mentoren-Programm (SMP)

    Das Schülermentorenprogramm (SMP) ist eines der erfolgreichsten Modelle für die Kooperation zwischen Jugendarbeit und Schule, das der Frage nach dem Verantwortungslernen in der Gesellschaft entstanden ist:
    Wie kann man junge Menschen auf den Ebenen
    a) der Selbstverantwortung (Verantwortung für das eigene Leben, Biographiegestaltung)
    b) der sozialen Verantwortung (Verantwortung im gesellschaftlichen Nahbereich) und
    c) der globalen Verantwortung
    sensibilisieren und dazu befähigen?

    Informieren Sie sich über das Schüler-Mentoren-Programm der Kooperationspartner ejw | ESB | BDKJ | KSJ + CAJ. auf deren Homepage http://www.schuelermentor.de/

  • add Tage der Orientierung (TdO)

    Zu wissen, wo's hingehen soll im Leben, das ist manchmal gar nicht so einfach. Und doch so wichtig. Die Tage der Orientierung  bieten Schulgruppen der Klassenstufen 8 bis 13 deshalb die Möglichkeit, über die ‚großen Fragen' miteinander ins Gespräch zu kommen: Wo will ich hin mit meinem Leben? Wie will ich meine Beziehungen und Partnerschaften gestalten? Und wo kommt bei all dem Gott mit ins Spiel?

    Weitere Infos unter  https://www.schuelerarbeit.de/arbeitsfelder/tage-der-orientierung/.

  • add "Schritte gegen Tritte"

    Für eine Kultur der Weltschätzung und des Friedens.

    Informieren Sie sich über das Angebot von Projekttagen gegen Rassismus und Gewalt für Schulklassen unter  https://www.schuelerarbeit.de/arbeitsfelder/schritte-gegen-tritte/.

  • add Schülerbibelkreise in Württemberg (SBK)

    Schülerbibelkreise sind eigenständige Gruppen. Sie entstehen in der Regel durch die freiwillige und überkonfessionelle Initiative interessierter, christlicher Schülerinnen und Schüler und treffen sich meistens wöchentlich in der Schule. Sie sind offen für jede und jeden und leiten sich selbst. 

    Schülerbibelkreise sind eine bewährte Arbeitsform, in der Schüler und Schülerinnen lernen sich selbst zu organisieren, Verantwortung an der Schule zu übernehmen und dabei über ihren Glauben und ihre Einstellungen zu sprechen.

    Weitere Infos unter  https://www.schuelerarbeit.de/arbeitsfelder/schuelerbibelkreis/ .

  • add Bibliorama - Das Bibelmuseum Stuttgart

    Im "bibliorama - das bibelmuseum stuttgart" erwartet die Besucher eine Ausstellung mit einem zeitgemäß-digitalen Konzept: Anfassen und Ausprobieren ist erwünscht.

    Mit einzelnen Personen aus der Bibel machen sie sich auf den Weg durch die biblischen Geschichten. Infografiken erläutern die Hintergründe und Mitmachstationen laden zur eigenen Begegnung mit der Bibel ein: So kann man etwa selbst zum Komponisten werden und wie König David einen biblischen Psalm vertonen. Oder man baut sich seine eigene Kirche – aus 3000 Bausteinen. Ausgewählte Exponate führen die Besucher durch die Entstehungsgeschichte der Bibel - von der Keilschrift bis zum i-Pad, vom Papyrusfragment P 52 (ca. 200 n. Chr.) bis zur Legobibel (2013).

    Für Schulklassen ist der Eintritt wie 2018 auch im Jahr 2019 frei. Es muss lediglich die Führung bezahlt werden. Weitere Informationen wie Öffnungszeiten, Führungskosten sowie Downloads für Lehrer entnehmen Sie bitte deren Homepage www.bibelmuseum-stuttgart.elk-wue.de/. 

Materialien der Landeskirche und anderer kirchlicher Einrichtungen

  • add "Das Bekenntnis ist unser Standpunkt" (Plakatserie der Landeskirche)

    "Wie bekenntnisorientiert soll der Religionsunterricht sein?"

    Ein überwiegend konfessionell getrennter Religionsunterricht gerät zunehmend in legitimatorische und schulpraktische Schwierigkeiten. Beispielsweise aufgrund der Pluralisierung, zunehmender Konfessionslosigkeit und Traditionsabbrüchen. Diese Entwicklungen spiegeln sich im Klassenzimmer, in Fragen von Organisationsformen des Religionsunterrichts bis hin zum Selbstverständnis von Lehrkräften wider.

    Die Postkartenserie, die die Evangelische Landeskirche in Württemberg gestalten ließ, visualisiert unterschiedlichste Ansätze zu einer Bekenntnisorientierung im Religionsunterricht. Die 21 Motive bieten Anregungen zu Diskussionen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie in Schulen und Gemeinden.

    Das Postkartenset mit allen 21 Motiven kann kostenfrei beim Evangelischen Oberkirchenrat/Dezernat 2 Kirche und Bildung bei Frau Hailfinger (Tel. 0711/2149-288) bestellt werden.

    © Evangelische Landeskirche in Württemberg, Evangelischer Oberkirchenrat, Dezernat 2 Kirche und Bildung

  • add Stundenplan für Schulanfänger

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg in Zusammenarbeit mit der Diözese Rottenburg-Stuttgart verschenken an Schulanfänger einen fröhlichen bunt-gelben Stundenplan mit dem Zuspruch aus Psalm 139 "Von allen Seiten umgibtst du mich und hälst deine Hand über mir".
    Der Stundenplan kann kostenlos bis Mitte August zu jedem Schuljahr im Klassensatz über ihr Pfarramt oder die evangelischen Dekanatämter Dekan/Schuldekan bezogen werden.

    Stundenplan für Schulanfänger (pdf-Datei)

  • add "Lesen in Gottes Welt" - Die Eliport-Schultüte

    Die Aktion „Lesen in Gottes Welt“ des Verband für Büchereiarbeit und Leseförderung „Evangelischen Literaturportals e.V.“  (www.eliport.de) möchte Kindern beim Übergang in die Schule helfen und zum Ausdruck bringen: Kinder und Eltern sind im neuen Lebensabschnitt „Schule“ von Gott begleitet.

    In Bildern, Liedern und Texten kommt dieses Gottvertrauen zum Ausdruck.
    Auf diesem Hintergrund ist das Projekt, die „Eliport-Schultüte“, Anfang Juli 2014 bundesweit gestartet. Im Jahr 2018 fand es mit einer zweiten Tüte seine Fortsetzung mit einem Kinderbuch über das Lied "Gott gab uns Atem".

    Weitere Informationen finden Sie auf dem  Flyer "Lesen in Gottes Welt" oder auf deren  Homepage.