Evangelische Schulseelsorge

Flyer "Evangelische Schulseelsorge"

Evangelische Schulseelsorge ist ein durch den christlichen Glauben motiviertes und von der Kirche getragenes offenes Angebot an alle Menschen im Lebensraum Schule (Schüler/innen, Lehrer/innen, Mitarbeitende an der Schule, Eltern). Sie bietet ein offenes Ohr, qualifizierten Rat, Hilfe und religiös-ethische Begleitung in den Herausforderungen des alltäglichen Lebens. Damit leistet sie einen unverwechselbaren Beitrag zu einer lebendigen und menschenfreundlichen Schulkultur.

Formen der Schulseelsorge

Evangelische Schulseelsorge besitzt zwei Dimensionen. Zum einen kann und soll sie sich inbegriffen in allen Feldern kirchlichen Handelns an der Schule ereignen. Zum anderen möchte Schulseelsorge nach Außen gehen und ein gewolltes und reflektiertes seelsorgliches Handeln an Menschen im Lebensraum Schule bewirken. Sie ist als Seelsorge „Hilfe zur Lebensgewissheit“ und „Zuwendung zum einzelnen Menschen im Namen des Christentums und im Auftrag der Kirche“.

So ist Schulseelsorge sowohl eine präventive als auch eine konstruktive Tätigkeit, die Ungerechtigkeiten, Verlassenheits- und Versagensgefühle im Bereich Schule wahrnimmt und begleitet.

  • add Was ist Evangelische Schulseelsorge?

    Schulseelsorge...

    • ist ein offenes Angebot der Kirche an alle Menschen im Lebensraum Schule.
    • bietet einen unverwechselbaten Beitrag zu einer lebendigen und menschenfreundlichen Schulkultur in einer pluralen Gesellschaft.
    • orient sich an den Bedürfnissen und Lebenslagen der Schülerinnen und Schülern.
  • add Was macht Schulseelsorge?

    Schulseelsorge...

    • Schulseelsorge richtet sich an Einzelne und an Gruppen.
    • geschieht in Einzelgesprächen.
    • ereignet sich in der Begleitung von Gruppen.
    • macht liturgische und spirituelle Angebote für die Schulgemeinschaft.
    • ist Teil des sozialen Systems der Schule.
    • ist vernetzt mit den psychosozialen Diensten innerhalb der Schule.
    • kooperiert mit Angeboten außerhalb der Schule.
    • ist Teil des schulinternen Kriseninterventionsteams.
    • ist offen für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern.
  • add Was machen Schulseelsorger/-innen?

    Schulseelsorgerinnen  und Schulseelsorger...

    • unterrichten Evangelische Religion.
    • haben eine Zusatzqualifikation als Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger.
    • werden von ihrer jeweiligen Landeskirche zur Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger beauftragt.

    Die Qualifikation als Schulseelsorgerin und Schulseelsorger umfasst liturgische und spirituelle Kompetenz sowei fall- und systermbezogene Handlungskompetenz. Die Fachaufsicht liegt bei den vorgeordneten kirchlichen Stellen.


Schulseelsorge und Religionsunterricht

Religionsunterricht kann heute die sichtbar vielfältigen Belange der Schulseelsorge vielfach nicht integrieren. Evangelische Schulseelsorge steht deshalb als eigenständiges Arbeitsfeld im Schnittpunkt grundlegender Entwicklungslinien des Religionsunterrichts und der Schulentwicklung. Sie wird sich neben dem Religionsunterricht als eigenständiges Handlungsfeld und als besondere Form kirchlicher Präsenz an der Schule etablieren.

 

Fortbildung für Religionslehrkräfte

Die Schulseelsorge ist der Evangelischen Landeskirche in Württemberg ein elementares Anliegen. Deshalb bietet sie seit mehreren Jahren für Religionslehrkräfte Qualifizierungsprogramme und Fortbildungen im Bereich Schulseelsorge an. Das Fortbildungsangebot des ptz in Stuttgart richtet sich an Religionslehrkräfte aller Schularten und Schulstufen und bietet gezielte Qualifikation für die Aufgaben im Bereich Schulseelsorge. Die genauen Kursinhalte entnehmen Sie bitte den einzelnen Fortbildungsbeschreibungen auf der Homepage des ptz.

Ansprechpartner im ptz sind
Ulrich Rost (Seelsorge) - 0711 45 804 82 - ulrich.rostdontospamme@gowaway.elk-wue.de
Andrea Ritter (Sekretariat) - 0711 45 804-9450 - andrea.ritterdontospamme@gowaway.elk-wue.de