Umgang mit Antisemitismus an der Schule

Nicht erst seit dem Anschlag auf die Synagoge in Halle beschäftigt die Schulen das Thema Antisemitismus. Antisemitische Beschimpfungen auf dem Schulhof, Verschwörungstheorien im Internet, Angriffe auf jüdische Mitbürger*innen gehören zu den Vorkommnissen, mit denen sich alle Schularten auseinandersetzen müssen. Sowohl das PTZ Stuttgart/RPI Karlsruhe als auch das Land unterstützen Lehrkräfte mit neuen Veröffentlichungen. Zum einen mit dem Heft "Antisemitismus - Eine Handreichung für die Praxis" (ptz/rpi) und "Wahrnehmen - Benennen - Handeln" Handreichung zum Umgang mit Antisemitismus an Schulen" (KuMi). Auch die Onlineplattform https://www.anders-denken.info/ bietet viele Informationen und Hilfen. Die Handreichungen können Sie unter der Rubrik "Downloads" herunterladen.