Religionspädagog/innen im Kirchenbezirk Heidenheim und Geislingen

Dienstbeprechungen der kirchlichen Lehrkräfte 2018/2019

Die Dienstbesprechungen im Schuljahr 2019/2020 für alle kirchlichen Lehrkräfte finden an voraussichtlich an folgenden Terminen jeweils von 14.30 - 17.00 Uhr statt:

  • Mittwoch, 02. Oktober 2019 im Christophorus-Gemeindehaus, Seebergstraße 40 in 89555 Steinheim-Söhnstetten
  • Mittwoch, 04. Dezember 2019 im Oetinger Gemeindehaus, Brenzlestraße 28 in 89520 Heidenheim-Schnaitheim
  • Mittwoch, 19. Februar 2020 im Paulusgemeindehaus, Bahnhofstraße 33 in 89518 Heidenheim
  • Mittwoch, 01. Juli 2020 (Uhrzeit und Ort werden noch bekannt gegeben.)

Formulare und Informationen für kirchliche Lehrkräfte

  • add Personalblätter und Stoffverteilungsplan
  • add Fahrtkostenerstattung für Dienstfahrten

    Antrag und Verfahren:

    Die Antragsformulare auf Fahrtkostenerstattung vom Evangelischen Oberkirchenrat können Sie  hier herunterladen und bequem am PC ausfüllen und ausdrucken. Auch das schriftliche Ausfüllen ist nach einem Ausdruck möglich. Der weitere Dienstweg ist die Zusendung des Formulars über Ihre/n zuständige/n Schuldekan/in, der/die den Antrag nach Bestätigung der sachlichen Richtigkeit an den Evang. Oberkirchenrat weiterleitet. Die Abrechnung muss zweimal jährlich im Januar und vor den Sommerferien erfolgen.

    Ihren Antrag schicken Sie als Religionspädagogen/innen aus Geislingen und Heidenheim an:
    Schuldekan Geiger
    Helmut-Bornefeld-Str. 11
    89522 Heidenheim


    Formulare zum Download:

    ZGAst 810 E PC - REISEKOSTENABRECHNUNG - Dienstreisen (PDF-Datei)
    Diese PDF-Datei können Sie nur ausdrucken und handschriftlich ausfüllen. Wenn Sie eine Bearbeitung am PC wünschen, klicken Sie bitte auf die Service-Seite des Oberkirchenrats hier.

    ZGAst 820 E PC  - FAHRTKOSTENERSTATTUNG Religionspädagoginnen/-Pädagogen und sonstige Lehrkräfte im Religionsunterricht (§ 20 Abs. 3+4 RKO) (Word-Datei)

    ZGAst 821 E PC - ERGÄNZUNGSBLATT zur Reisekostenerstattung (820 E PC) (Word-Datei)

    ZGAst 822 E  MERKBLATT zu § 20 Reisekostenordnung (RKO) für Erstattung von Fahrtkosten bei Religionspädagoginnen/-Pädagogen und sonstige Lehrkräfte im Religionsunterricht  (820 E PC) (Word-Datei)


    Alle Formulare können Sie auch über die Service-Seite der Evangelischen Landeskirche www.service.elk-wue.de abrufen.

  • add Reisekostenabrechnung für amtliche Lehrerfortbildungen

    Verfahren und Formular:

    Für die Abrechnung von Dienstreisen der Amtlichen Lehrerfortbildung gelten ab dem Schuljahr 2016/2017 für kirchliche wie staatliche Lehrkräfte dasselbe Reisekostenformular LBV Nr. 1207f. Das Landesamt für Besoldung und Versorgung akzeptiert das bisherige kirchliche Formulare nur bis Ende des Schuljahres 2015/2016.

    Um Missverständnisse bei Religionspädagogischen Fortbildungen zu vermeiden, empfehlen wir unter der Lehrgangsnummer das Thema der Fortbildung und bei dem freien Antwortfeld z.B. Schuldekan Heidenheim oder PTZ Stuttgart einzutragen.

    Die Anträge werden weiterhin beim zuständigen Schuldekan eingereicht und bewilligt.

    LBV 1207 f  Antrag auf Abrechnung einer Dienstreise der Amtlichen Lehrerfortbildung (Stand 06/15) (PDF-Datei)

  • add Vergütungsgruppenpläne für Religionspädagog/innen

    Neuregelung der Vergütung für Religionspädagog/innen

    Die arbeitsrechtliche Kommission der Landeskirche und Diakonie in Württemberg hat eine Neuregelung des Vergütungsgruppenpläne 3 - 7 beschlossen. Den Vergütungsgruppenplan 5 für Religionspädagoginnen und -pädagogen können Sie hier in der Beschlussvorlage des KAO-Arbeitsausschusses vom 24. Februar 2016 nachlesen.

    Vergütungsgruppenplan 5
    Beschlussvorlage des KAO-Arbeitsausschusses für die Vergütungsgruppenpläne 3-7 vom 24.02.2016 (pdf-Datei)

    700-Anlage 1.2.1. Vergütungsgruppenplan
    Vergütungsgruppenplan (Tätigkeitsmerkmale) für die im kirchlichen und diakonischen Dienst tätigen Mitarbeiter

  • add Geistlich-theologische Fortbildung für Diakoninnen und Diakone

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg unterstützt die Diakoninnen und Diakone in der Umsetzung ihres Auftrages u.a. durch das Angebot der Geistlich-theologischen Fortbildungen.

    • Diese ermöglichen es Diakoninnen und Diakonen ihre geistliche Existenz in Person und Beruf wahrzunehmen und weiterzuentwickeln (vgl. Rundschreiben AZ 59.0-6 Nr. 309/2.3. Geistlich- theologische Fortbildung).

    • Die Teilnahme an Geistlich-theologischen Fortbildungen ist im zweijährigen Rhythmus mit drei bis fünf Tagen zusätzlich zu den Fortbildungstagen für fachliche Fortbildungen möglich (laut Diakonen- und Diakoninnengesetz vom 23.10.1995 § 4 Absatz 8).

    • Für diese Tage erhalten Diakoninnen und Diakone, die kirchlich angestellt sind, auf Antrag Dienstbefreiung (Schreiben des OKR Nr. 25/6 vom 16.04.97). Mit der Genehmigung als Dienstreise ist auch der Versicherungsschutz gewährleistet.

    • Die Landeskirche erhebt für diese Fortbildungen des Zentrums Diakonat in der Regel keine Teilnehmerbeiträge. Für besondere Angebote muss aufgrund der höheren Kosten bei der Durchführung der Maßnahmen ein Eigenbetrag entrichtet werden.

    • Die vom Oberkirchenrat als Geistlich-theologischen Fortbildungen genehmigten Angebote sind im Fortbildungsheft (pdf-Datei, 1,34 MB) für Diakoninnen und Diakone veröffentlicht.
  • add Stellenbörse des Oberkirchenrats

    • Stellenbörse beim Dienstleistungsportal der Landeskirche (service.elk-wue.de)

Fotogalerie von Veranstaltungen

Dienstbesprechung Juli 2019

Dienstbesprechung November 2017

Für die Bildergalerie bitte auf das Bild klicken.